Letzte Aktualisierung: um 7:09 Uhr
Partner von  

Letzter Passagierflug

Ein leiser Abschied von der Boeing 747 bei KLM

Bye bye, Boeing 747. KLM hat ihren letzten regulären Passagierflug mit einem Jumbo-Jet durchgeführt.

Als Flug KL686 aus Mexico City am Sonntagnachmittag (29. März) auf Landebahn 36C des Flughafens Amsterdam-Schiphol landete, standen kein Empfangskomitee und keine Blaskapelle bereit. Dabei endete in jenem Moment eine Ära. Es war der letzte reguläre Passagierflug von KLM mit einer Boeing 747.

49 Jahre, zwei Monate und 13 Tage lang stand der Jumbo-Jet in Diensten der niederländischen Fluggesellschaft. Am 16. Januar 1971 hatte sie ihr erstes Exemplar übernommen. Wegen der Corona-Krise hat KLM die Ausflottung jetzt aber um anderthalb Jahre vorgezogen. Zuletzt befanden sich noch sieben Exemplare der Passagierversion des ikonischen Dopeldeckers in ihren Diensten

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie Aufnahmen aus der Geschichte der Boeing 747 bei KLM.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.