Letzte Aktualisierung: um 17:05 Uhr
Partner von  

Ausbau

Edelweiss bekommt drei zusätzliche A320

Die Schweizer Ferienfluggesellschaft wächst. Statt einem bis zwei werden nun drei zusätzliche Airbus A320 dabei helfen. Zwei davon starteten früher für Air Berlin.

Edelweiss Air

A320 von Edelweiss Air: Die Flotte wächst.

Einen Ausbau hatte Edelweiss schon seit einiger Zeit geplant. Die Lufthansa-Tochter bietet im nächsten Jahr auch auf der Kurz- und Mittelstrecke neue Ziele an und plant, Kapazitäten auf beliebten Strecken zu erhöhen. Dafür braucht sie mehr Flugzeuge als erwartet. War zunächst von ein bis zwei neuen Kurz- und Mittelstreckenfliegern die Rede, sind es nun drei, wie Edelweiss Air mitteilt.

Mit den zusätzlichen Airbus A320 werde die Flotte Ende 2018 aus 15 Flugzeugen bestehen. Ebenfalls im Verlauf des nächsten Jahres sollen zwei weitere A340 zu Edelweiss stossen. Dafür brauche Edelweiss auch mehr Personal. «Wir suchen 27 Piloten und 54 Cabin Crew Member um die zusätzlichen Flugzeuge zu betreiben», so Edelweiss-Chef Bernd Bauer in der Mitteilung. Zwei Maschinen werden von Lufthansa geleast und waren früher für Air Berlin im Einsatz, eine vom australischen Finanzkonzern Macquarie.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.