Letzte Aktualisierung: um 18:36 Uhr
Partner von  

Ur-Boeing 727

Der letzte Flug eines Flugzeug-Sauriers

Die erste je gebaute Boeing 727 steht seit 24 Jahren im Museum. Freiwillige arbeiten derzeit daran, sie wieder in die Luft zu bringen - für einen letzten Flug.

Boeing

27. November 1962: Die Boeing 727 wird erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Dieses Flugzeug war kein Wunschkind. Als es auf die Welt kam, war es nicht das, was sich seine Eltern gewünscht hatten. United Airlines wollte eigentlich einen Vierstrahler, um auch höher gelegene Flughäfen bedienen zu können, American Airlines verlangte aus Kostengründen einen Zweistrahler und Eastern Air Lines wollte mehr als zwei Motoren, um über das Meer in die Karibik fliegen zu können. Die Folge war ein Kompromiss – die dreistrahlige Boeing 727.

Die allererste Maschine trug die Kennzeichnung N7001U. Am 27. November 1962 wurde sie der Öffentlichkeit vorgestellt und hatte danach ein langes Leben. Anders als bei anderen Programmen blieb E1, wie man das Flugzeug bei Boeing intern nannte, nicht Testmaschine. Sie wurde an einen Kunden ausgeliefert. 29 Jahre lang flog die Boeing 727-100 danach für United Airlines durch die Welt. Dabei war sie 64.495 Stunden in der Luft und absolvierte 48.060 Starts und Landungen.

Eine Strecke von rund 50 Kilometer

Die Boeing 727 wurde für Boeing trotz schwieriger Zeugung zum Erfolg. 1832 Stück des Mittelstreckenflugzeuges mit Platz für rund 145 Passagiere in zwei Klassen wurden gebaut. Ein paar Dutzend fliegen noch heute als Frachtmaschinen, eine Handvoll auch im Passagierbetrieb. Die allererste B727 indes ging schon 1991 an das Museum of Flight in Seattle.

24 Jahre steht N7001U nun schon dort auf dem Museumsgelände. Doch bald soll sie nochmals abheben – zu ihrem allerletzten Flug. Ein Team um den ehemaligen Boeing-Manager Bob Bogash arbeiten seit Jahren an der Restaurierung der Boeing 727. Derzeit kämpfen sie darum, die Flugtauglichkeit bescheinigt zu bekommen. Das Okay erwarten sie für Oktober. Dann soll E1 in Paine Field bei Everett nördlich von Seattle starten und zum 50 Kilometer entfernten Boeing Field oder King County International Airport fliegen.

 



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.