Letzte Aktualisierung: um 19:46 Uhr
Partner von  

Order abgetreten

Delta nimmt Latam 14 ungewollte Airbus A350 ab

Tausch unter neuen Partnern: Latam will 14 Airbus A350 nicht mehr. Delta übernimmt sie.

aeroTELEGRAPH

Blick aus Airbus A350 von Latam: Bald ein selteneres Bild.

25 Airbus A350 hat Latam einst bestellt – 17 A350-900 und acht A350-1000. Doch so richtig Freude hat die südamerikanische Fluggesellschaft schon länger nicht mehr an ihrer Order. Zwei der neuen Langstreckenflieger hat sie bereits fest an Qatar Airways verleast. Und jetzt hat sie auch beschlossen, 14 Flieger aus der Order nicht mehr zu übernehmen.

Konkret verkauft Latam vier Airbus A350 an Delta Air Lines. Die amerikanische Fluggesellschaft übernimmt zudem zehn weitere Exemplare des Langstreckenmodells, die zwischen 2020 und 2025 ausgeliefert werden. Das gaben die beiden Unternehmen am Donnerstag (26. September) bei der Ankündigung ihrer Zusammenarbeit bekannt. Wie viele Flugzeuge von welcher Variante betroffen sind, sagten die Airlines nicht. Durch die Transaktion steigt die A350-Order von Delta von 25 auf 39.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.