Letzte Aktualisierung: um 11:41 Uhr
Partner von  

Flottenabbau

Die ältesten Flieger der Lufthansa-Gruppe

Lufthansa verkleinert die Flotte und blickt dabei auf ältere Flieger. Welches sind die ältesten Flugzeuge der Gruppe?

Die Maßnahmen betreffen einen Großteil der Flotte. Am Dienstag (7. April) verkündete Lufthansa-Chef Carsten Spohr, dass der Konzern als Folge der Corona-Krise seine Flotte deutlich reduzieren wird. Davon betroffen sind Airbus A320, A340 und A380 sowie Boeing 747-400 der Kernfluglinie sowie auch einige Airbus A320 des Billigablegers Eurowings.

Auch für die Töchter Austrian Airlines, Brussels Airlines und Swiss ist eine Kürzung der Flotte angekündigt. Details stehen jedoch noch aus. Ungewiss ist auch die Zukunft der Airbus A319 und A320, die bei Germanwings geflogen sind. Am Montag gab Lufthansa die Schließung des Ablegers bekannt. Der Konzern setzt aber insbesondere bei den Flugzeugen den Rotstift an, die ein hohes Alter erreicht haben und zum Teil durch moderne Flieger ersetzt werden.

Arbeitstiere mit großen Altersunterschieden

Insbesondere die Boeing 747-400 sowie die Airbus A340 gelten wegen ihrer vier Triebwerke als Spritfresser. Die Ausdünnung ihrer Flotten treffe die Modelle aus Gründen «der nachteiligen Ökoeffizienz und Wirtschaftlichkeit», so Lufthansa in einer Mitteilung. Das Durchschnittsalter der Boeing 747-400 liegt laut diversen Datenbanken bei etwa 21 Jahren. Bei dem Airbus A340 liegt das durchschnittliche Alter bei den A340-300 bei etwa 19 Jahren, bei den größeren A340-600 bei ungefähr 14 Jahren.

Die ältesten Flugzeuge der Lufthansa-Gruppe finden sich unter der Airbus A320-Familie. Von den verschiedenen Varianten des Kurz- und Mittelstreckenfliegers besitzt der Konzern mehr als 400 Exemplare. Das Durchschnittsalter beträgt etwa 13 Jahre. Für das Arbeitspferd von Lufthansa ist das ein normaler Wert – im Schnitt ist die gesamte Flotte der Gruppe etwa zwölf Jahre alt. Doch die Altersspanne bei den A320-Flieger ist sehr breit.

Erste Auslieferung vor über 30 Jahren

Vor über 30 Jahren hat Lufthansa ihren ersten Airbus A320 übernommen. Einige Exemplare wurden bereits außer Dienst genommen. Dafür kamen neue hinzu. Mit den A320 Neo bekommen die Kernfluglinie sowie Swiss die neumotorisierte Variante des Flugzeugs. Mit aktuell etwas weniger als 30 Exemplaren machen diese jedoch noch einen kleinen Teil der A320-Flotte aus.

Von den mehr als 220 Airbus A320-200 (die Standardvariante der ersten Generation) sind etwa 39 Stück älter als 20 Jahre. Die 15 ältesten Exemplare sind sogar über 27 Jahre alt – sie fliegen ausschließlich bei der Konzernmutter. Ähnlich sieht es bei den Airbus A319-100 aus: Von etwa 108 Exemplaren sind etwa 39 älter als 20 Jahre.

Alte Flieger auch bei Austrian und Lufthansa Cargo

Ähnlich sieht es bei den etwa 81 Airbus A321 der ersten Generation aus. Das Durchschnittsalter der 29 A321-100 beträgt mehr als 24 Jahre. Die A321-200 sind mit ungefähr 11 Jahren deutlich jünger.

Austrian Airlines besitzt derzeit sechs Boeing 767-300. Das Durchschnittsalter dieser zweistrahligen Langstreckenflieger beträgt mehr als 24 Jahre. Beim Frachtableger Lufthansa Cargo befinden sich derzeit noch etwa sechs McDonnell-Douglas MD-11F mit einem durchschnittlichen Alter von 21,4 Jahren im Dienst.

Sicherheit bei allen Flugzeugen gut

Die Ausflottung der MD-11F war bereits für den kommenden Sommer vorgesehen. Weil aufgrund der Corona-Krise der Bedarf nach Frachtflügen angestiegen ist, behält die Gruppe den Dreistrahler jedoch bis Ende 2020 in der Flotte. Mit Sicherheitsaspekten hat die Ausflottung älterer Flugzeuge übrigens nichts zu tun – bei Wartung nach Vorschrift sind alle Flugzeuge sicher.

Doch auch ein junger Flieger ist von den Maßnahmen betroffen. Der Airbus A380. Von 14 Superjumbos kündigt die Airline an, die bereits vor der Corona-Krise beschlossene Trennung von sechs Exemplaren auf sofort vorzuschieben. Das Durchschnittsalter der Airbus A380 beträgt bei Lufthansa etwas mehr als 8 Jahre. Durch seine Größe ist der Airbus A380 nicht für viele Strecken geeignet. Nur auf Rennstrecken bekommt eine Airline so viele Plätze gefüllt.

Sehen Sie in der oben stehenden Bildergalerie die Flugzeugmodelle, die ein hohes Alter aufweisen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.