Letzte Aktualisierung: um 19:04 Uhr

Great Dane Airlines

Dänische Fluggesellschaft muss wegen Corona aufgeben

Die Corona-Krise fordert ein weiteres Opfer. Great Dane Airlines muss Insolvenz anmelden und den Betrieb einstellen.

Great Dane Airlines

Embraer E195 von Great Dane Airlines: Alle Flüge gestoppt.

Trotz Pandemie ist die große Pleitewelle in der Luftfahrtbranche bisher ausgeblieben. Das liegt zum einen an staatlichen Hilfsprogrammen und zum anderen am markant zurückgefahrenen Betrieb. Viele Experten erwarten das große Airline-Sterben erst in den kommenden Monaten, wenn wieder mehr Flüge durchgeführt werden und dadurch auch höhere Kosten anfallen.

Ein weiteres Opfer gibt es jetzt. Great Dane Airlines musste am Montag (11. Oktober) Insolvenz anmelden. Rund 80 Angestellte verlieren ihren Job. «Es ist Wintersaison. Es gibt einfach nicht genug zu fliegen, also verlieren wir monatlich fünf Millionen Kronen», so Mehrheitseigentümer Eigild B. Christensen zur Zeitung Nordjyske. Das entspricht einem Monatsminus von umgerechnet 672.000 Euro.

Hohe Millionenverluste

Great Dane Airlines war 2018 gegründet worden und am 14. Juni 2019 zu ihrem Erstflug gestartet. Sie flog vor allem im Auftrag von dänischen Reiseveranstaltern, versuchte sich zwischenzeitlich aber auch mit wenig Erfolg auf Linienstrecken. Die Flotte bestand aus drei von Hauptaktionär Christensen geleasten Embraer E195.

2019 flog die Fluggesellschaft einen Verlust von 25 Millionen Kronen ein. 2020 waren es durch den Ausbruch der Covid-19-Pandemie trotz kurzzeitigem Wet-Lease-Auftrag von Bamboo Airways in Vietnam bereits 50 Millionen Kronen oder umgerechnet 6,7 Millionen Euro Verlust. Insgesamt habe er 85 bis 100 Millionen Krone verloren, so Christensen zu Nordjyske. Man könne das Unternehmen nicht weiter am Leben erhalten.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.

>