Letzte Aktualisierung: um 7:32 Uhr

Auch Leasing

Croatia Airlines baut Flotte von 15 Airbus A220 auf

Die staatliche Fluggesellschaft Kroatiens beschafft sich nicht nur sechs A220 direkt von Airbus. Croatia Airlines wird eine noch größere Zahl der Jets mieten.

Airbus

Airbus A220-300 für Croatia Airlines: Wird so aussehen.

2015 wandelte Croatia Airlines eine Bestellung für vier Airbus A319 um. Sie wollte stattdessen vier A320 Neo. In der Corona-Krise wollte die Fluggesellschaft die Order dann jedoch ganz stornieren, hatte allerdings schon 8,5 Millionen Euro angezahlt. So warb Airbus im Herbst bei Croatia Airlines für den A220 als Alternative. Mit Erfolg.

Anfang Oktober wurde bekannt, dass der A220 die Embraer-E2-Familie bei der kroatischen Fluggesellschaft ausgestochen hat. Croatia Airlines unterzeichnete eine Absichtserklärung für den Kauf von sechs Flieger bei Airbus. Nun hat sie daraus nicht nur eine feste Order gemacht. Die Fluglinie wird auch noch neun weitere A220 leasen, wie am Dienstag (29. November) bekannt gegeben wurde. Insgesamt baut sie somit also eine Flotte von 15 Exemplare des Kurz- und Mittelstreckenjets auf.

Welche Modelle aussortiert werden

Bis 2026 werden man die Flotte komplett auf  Airbus A220 umstellen, so die Airline. Zurzeit besteht die Flotte aus fünf Airbus A319-100, zwei A320-200 und fünf De Havilland Dash 8-400. Insgesamt haben die Flieger ein Durchschnittsalter von 18,5 Jahren.