Letzte Aktualisierung: 8:14 Uhr
Partner von

Mit Boeing 737 Max

Corendon eröffnet Basis in Köln

Die türkische Charterairline baut in Europa aus. Corendon Airlines stationiert dazu kommenden Sommer eine Boeing 737 Max in Köln.

aeroTELEGRAPH

Boeing 737-800 von Corendon Dutch: Die Gruppe ist bald regelmäßiger Gast in Köln.

Es sind klassische Urlaubsdestinationen, die auf dem Flugplan stehen: Antalya (täglich), Hurghada (zwei Mal pro Woche), Heraklion (drei Mal pro Woche), Rhodos (zwei Mal pro Woche), Kos (zwei Mal pro Woche), Las Palmas (wöchentlich), Palma (zwei Mal pro Woche), Teneriffa Süd (wöchentlich) und Fuerteventura (wöchentlich). Das ist das Programm, das Corendon Airlines kommenden Sommer ab Köln/Bonn anbietet.

Für die 21 wöchentlichen Flüge stationiert Corendon Airlines eine Boeing 737 Max in Köln, die von Corendon Airlines Europe mit Sitz in Malta betrieben wird. Die türkische Charterairline besitzt zwei Schwestern in Europa, neben der maltesischen auch die niederländische Corendon Dutch Airlines. So kann die Gruppe Europäer nicht nur in die Türkei, sondern auch an andere Ziele rund ums Mittelmeer fliegen.

Breit aufgestellte Gruppe

Die drei Corendon Airlines sind Teil der Corendon Touristic Group, zu der auch der niederländische Reiseveranstalter Corendon Vliegvakanties, die Hotelkette Corendon Hotels & Resorts sowie die türkische Agentur Corendon Touristic gehören. Die Firmengründer erkannten früh das Potenzial der Südtürkei für den Badetourismus. Sie bringen seit 18 Jahren Reisende aus ganz Europa nach Antalya und Co. Zusammen besitzen die Corendon-Fluglinien eine Flotte von 21 Flugzeugen, mehrheitlich Boeing 737.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.