Letzte Aktualisierung: um 0:04 Uhr
Partner von  

China Aircraft Leasing

Airbus vor Mega-Order

Offenbar steht der Flugzeugbauer kurz davor, einen Auftrag in Milliardenhöhe zu erhalten. China Aircraft Leasing soll kurz vor einer Order von 100 A320 stehen.

Laurent Errera/Wikimedia/CC

Airbus A320: China ist interessiert.

Neun bis zehn Milliarden Dollar schwer ist die Bestellung. Laut der französischen Zeitung Le Figaro stehen Airbus und China Aircraft Leasing kurz vor der Unterzeichnung eines Riesenauftrags. Rund hundert Flugzeuge vom Typ A320 wollen die Chinesen laut dem Bericht kaufen. Eine entsprechende Absichtserklärung sei bereits aufgesetzt.

Flugzeug-Leasing ist in Asien ein boomendes Geschäft. Denn die Fluggesellschaften des Kontinents werden sich gemäß Prognosen von Airbus bis 2030 rund 9000 neue Flugzeuge anschaffen. Denn die Passagierzahlen steigen alleine in China um 7,2 Prozent jährlich. China Aircraft Leasing schätzt, dass 60 Prozent der Jets chinesischer Fluglinien zu jenem Zeitpunkt geleast sein werden.

«Wollen größter Anbieter werden»

Doch noch wird der vielversprechende Markt von ausländischen Firmen dominiert. Die International Lease Finance Corp, welche zu Aercap gehört, sowie die General-Electric-Abteilung Gecas halten die größten Anteile. China Aircraft Leasing war das erste chinesische Leasing-Unternehmen und hält bisher nur drei Prozent Marktanteil. «Wir hoffen, bis 2020 einer der größten Anbieter zu werden», sagt aber China-Aircraft-Chef Mike Poon bereits im Jahr 2012.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.