Letzte Aktualisierung: um 17:00 Uhr
Partner von  

Middle of the Market

Boeing pöbelt gegen Airbus A321 Neo LR

Airbus positioniert den A321 Neo mit mehr Reichweite als Nachfolger der Boeing 757. Das sei vergebens, antworten die Amerikaner. Kunden wünschten heute größere Flieger.

Boeing

Boeing 757: Boeing sucht einen größeren Nachfolger.

Airbus gibt sich selbstbewusst. Immer mehr Kunden zeigen Interesse am A321 Neo LR. LR steht dabei für Long Range, also mehr Reichweite. Zuletzt wandelte Norwegian Air Shuttle eine Order um. Die Norweger wollen 30 A321 Neo LR, um damit Transatlantikstrecken bedienen zu können.

Der Druck auf Boeing, mit einem ähnlichen Modell aufzuwarten, sollte dadurch eigentlich steigen, zumal die Amerikaner mit der 757 dieses Segment einmal beherrscht hatten. Doch Boeing gibt sich ganz locker. Was Airbus da tue, sei eigentlich wenig nachhaltig, so Entwicklungschef Mike Delaney bei einer Veranstaltung in der vergangenen Woche auf der Luftfahrtmesse im britischen Farnborough.

Ein oder zwei Gänge?

Vor einiger Zeit habe es so ausgesehen, als liege die Nische für ein neues Modell tatsächlich genau bei der Größe des A321. Doch das habe sich geändert. Der Trend gehe zu größeren Fliegern.  «Die Bedürfnisse haben sich gewandelt. Leute wollen etwas in der Größenordnung zwischen einer Boeing 757 und einer Boeing 767», so Delaney.

Und genau an so einem Jet arbeitet Boeing denn auch. Wie der aussehen wird, will Delaney aber nicht verraten. Sowohl ein Jet mit zwei Gängen als auch einer mit nur einem Gang seien möglich. «Ich habe eine Präferenz», verrät der Entwicklungschef. Doch welche das ist, will er nicht sagen.

A320 Neo hat die Nase noch vorn

Dennoch wird er nicht müde zu betonen, dass man sich bei Boeing auf diese Nische besser vorbereitet sieht als Airbus. Wie viel davon Wunschdenken ist, bleibt abzuwarten. Bisher hat Airbus mit der A320-Neo-Familie deutlich mehr Erfolge verbucht als die Amerikaner.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.