Letzte Aktualisierung: um 22:15 Uhr

Kollision in Mexico City

Boeing 757 von Delta bei Zusammenstoß schwer beschädigt

Zwei Flugzeuge machten in Mexiko City etwas zu nahe Bekanntschaft. Beide wurden dabei beschädigt.

Schon wieder kam es an einem Flughafen zu einem Zwischenfall mit zwei Passagierjets. Dieses Mal allerdings nicht in den USA – auch wenn eine US-Airline involviert war. Eine Boeing 757 von Delta und eine Boeing von Aeromexiko machten in Mexico City am Montag etwas zu nahe Bekanntschaft.

Der Zusammenstoß ereignete sich beim Rollen in Richtung Startbahn zwischen den Rollbahnen B und D, als die Flügelspitze der von Aeromexico betriebenen Boeing 737 mit dem Leitwerk der von Delta betriebenen Boeing 757 kollidierte.

Niemand wurde verletzt

Deltas Flugzeug war als Flug DL625 zum New Yorker John F. Kennedy International Airport unterwegs und wartete auf dem Taxiway H darauf, die Landebahn 23 L zu überqueren. Die Maschine von Aeromexico war auf dem Inlandsflug AM117 nach Juárez unterwegs und touchierte die 757 beim Rollen hinter ihr.

Beide Flugzeuge wurden nach dem Vorfall umgehend zurück zu ihren Gates gebracht. Verletzt wurde niemand.