Letzte Aktualisierung: um 14:51 Uhr
Partner von  

Neue Lackierung

Boeing 737 von SAS trägt Zorro-Maske

Schwarze Umrandungen der Cockpitfenster sind eigentlich ein Merkmal von Airbus. SAS hat nun auch einer Boeing 737 eine Zorro-Maske verpasst.

Ungewöhnlicher Anblick: Ein Foto des Planespotters Stian Haabeth zeigt die erste Boeing 737 von SAS Scandinavian Airlines, die das neue Design trägt. Das Spannende ist dabei aber nicht etwa der neue silberne SAS-Schriftzug oder der blaue Übergang von der Heckflosse auf den Rumpf. Viel interessanter sind die Cockpitfenster.

Rund um diese Fenster verläuft bei der 13 Jahre alten Boeing 737-700 mit der Kennung SE-RJX nämlich eine schwarze Umrandung. Diese Zorro-Maske ist eigentlich ein Merkmal der Flugzeuge von Airbus, nicht von Boeing. Dabei handelt es sich nicht um ein reines Designelement.

Air Canada macht Boeing ebenfalls zum Zorro

Die schwarze Farbe hilft auch bei der Wartung. Denn bei der Auswechslung einer Cockpitscheibe kommt es an Rändern oft zu Absplitterungen. Diese können leichter mit universellem Schwarz übermalt werden, als dass man jedes Mal die exakte Rumpffarbe der Airline finden muss. Zudem hilft die Umrandung, Temperaturunterschiede auszugleichen. Dadurch werden die Kräfte auf die Scheiben verringert und es kommt seltener zu Rissen.

Plant SAS nun also, alle ihre Maschinen so zu gestalten? Auf eine entsprechende Anfrage von aeroTELEGRAPH antwortete die Fluglinie bis zum Erscheinen dieses Artikels nicht. Unwahrscheinlich scheint es aber nicht. So tragen etwa auch die Flugzeuge von Air Canada, egal ob Jets von Airbus oder Boeing, in der aktuellen Bemalung schwarze Umrandungen um die Cockpitfenster – etwa hier zu sehen bei einer Boeing 787.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.