Letzte Aktualisierung: um 10:19 Uhr
Partner von  

Order für Boeing 787-8 abgekauft

BOC Aviation nimmt Boeing 22 Dreamliner ab

Die Leasinggesellschaft des Flugzeugbauers verkauft 22 Boeing 787-8 an die Konkurrentin BOC Aviation. Dadurch beschafft er sich Liquidität.

aeroTELEGRAPH

Boeing 787-8 von American Airlines: Tausch von Leasinggebern.

Ursprünglich hätte American Airlines die 22 Dreamliner von Boeing Capital Corporation gemietet, dem Leasingarm des Flugzeugbauers. Doch jetzt hat dieser die Langstreckenflieger an den Mitbewerber BOC Aviation verkauft. Der vermietet sie wiederum langfristig an die Fluggesellschaft aus den USA, wie es auch unter dem anderen Eigentümer geplant gewesen war. Boeing kann angesichts des 737-Max-Groundings zusätzliche flüssige Mittel gut brauchen.

Das sei der größte Vertrag, den man je mit einer Kundin geschlossen habe, so BOC-Chef Robert Martin. Und man freue sich, American Airlines zum Kreis der Klienten zu zählen. Die Flugzeuge werden 2020 und 2021 geliefert. Sie besitzen GEnx-Triebwerke von General Electric. BOC Aviation sitzt in Singapur und ist eine Tochter der Bank of China.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.