Letzte Aktualisierung: um 14:50 Uhr

Flottenerneuerung

Austrian Airlines schaut sich auch Airbus A321 Neo an

Nicht nur bei der Langstreckenflotte der Lufthansa-Tochter tut sich etwas. Austrian Airlines will auch weitere Airbus A320 Neo - und interessiert sich für A321 Neo.

Mit

Zehn Boeing 787-9 – damit wird Austrian Airlines ihre Langstreckenflotte erneuern, wie seit Mittwoch (19. April) nun auch offiziell feststeht. Doch auch bei der Kurz- und Mittelstreckenflotte der österreichischen Lufthansa-Tochter gibt es Bewegung.

Im Gespräch mit dem Magazin Aviation Week sagte Austrians Betriebschef Francesco Sciortino nämlich, dass die Fluggesellschaft aus Wien noch weitere Airbus A320 Neo haben möchte. «Das ist wichtig, um unsere Nachhaltigkeitsziele zu erreichen – wir müssen die Flotte erneuern», sagte Sciortino. «Die Frage ist, wie schnell das geht.»

Auch Interesse am Airbus A321 Neo

Austrian Airlines hat bisher zwei A320 Neo und soll nach aktueller Planung zwei weitere erhalten. Nun werden es wohl mehr, auch wenn Sciortino keine Zahl nannte.

Dafür sagte der Betriebschef der Lufthansa-Tochter laut Aviation Week, dass Austrian Airlines auch den A321 Neo in Erwägung zieht. Aktuell gehören zur Flotte der Fluggesellschaft neben den beiden A320 Neo noch 29 A320 Ceo und sechs A321 Ceo.

Bisher bei diesen Airlines der Gruppe im Einsatz

Den Airbus A321 Neo betreiben in der Lufthansa-Gruppe bisher zwei Airlines. Lufthansa hat schon 17 der Flieger in der Flotte und 23 weitere stehen in Airbus’ Orderbuch. Bei Swiss sind bisher zwei Exemplare in Betrieb und sechs weitere sind bestellt.

Außerdem wird Eurowings in diesem Sommer ihre ersten beiden A321 Neo erhalten. Der dritte soll im November oder Dezember folgen, Nummer vier und fünf dann im Jahr 2024.