Letzte Aktualisierung: um 14:11 Uhr
Partner von  

Eine dritte Piste für Hongkong

Der Flughafen der chinesischen Metropole stößt 16 Jahre nach der Eröffnung an seine Grenzen. Deshalb soll er nun ausgebaut werden. Doch es gibt Widerstand.

Hong Kong International Airport

Flughafen Hongkong Chek Lap Kok: 13 Milliarden Euro an Investitionen.

Heute starten und landen jedes Jahr 56 Millionen Menschen am Flughafen Chek Lap Kok. 2030 werden es schon mehr als 100 Millionen sein. Doch für die dafür nötigen 620’000 Flüge reicht die Infrastruktur des Hong Kong International Airport nicht. Das Management will deshalb schon bald eine dritte Piste bauen. Auch neue Rollwege sollen entstehen und das Terminal 2 erweitert werden.

Das gigantische Projekt kostet 86 Milliarden Hongkong-Dollar oder umgerechnet 8 Milliarden Euro. Die Regierung der chinesischen Sonderverwaltungszone hat ihm Ende März bereits zugestimmt. Doch eine Bedingung machte sie. Der Flughafen muss zuerst einen Umweltbericht und eine Finanzierungsplan vorlegen. Nur dann gibt es ein definitives Okay.

Rosa Delfine in Gefahr

Für die dritte Piste müssen dem Meer weitere rund 650 Hektaren Land abgewonnen werden. Und genau das ist umstritten. Denn dort leben rund hundert der seltenen rosa Delfine. «Wenn das Land mal weg ist, haben die Tiere keine Chance mehr», sagte Tak Ching Ho von Hong Kong Dolphin Watch dem TV-Sender CNTV. Die neue Piste zerschneide einen natürlichen Wanderungskanal für die Delfine.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.