Letzte Aktualisierung: um 18:33 Uhr
Partner von  

Projekt mit Rolls-Royce

Auch Virgin Galactic will neue Concorde bauen

Das britische Weltraumunternehmen will ein Überschallflugzeug bauen. Dafür arbeitet Virgin Galactic mit Rolls-Royce zusammen.

Virgin Galactic

Modell von Virgin Galactic: Mach 3 als Ziel.

Virgin Galactic ist einer der beiden Vorzeigekunden von Boom. Das amerikanische Jungunternehmen plant einen Überschallflieger mit 55 Plätzen und einer Höchstgeschwindigkeit von Mach 2,2. Rund 200 Millionen Dollar soll er kosten und ab 2027 fliegen.

Am Montag (3. August) gab Virgin Galactic bekannt, zusammen mit Triebwerkshersteller Rolls-Royce an einem Antrieb für Überschallflüge zu forschen. Das Ziel ist es, Mach 3 zu erreichen – also dreifache Schallgeschwindigkeit. Das Flugzeug sei auf 9 bis 19 Personen ausgelegt, so das britische Unternehmen in einer Mitteilung. Die Reiseflughöhe soll rund 18.200 Meter betragen – also deutlich mehr als bei heutigen Flugzeugen.

Kein Wort zu Boom

Eine erste Designstudie habe ergeben, dass die Idee umsetzbar sei, so Virgin Galactic. Zu Boom sagt das Unternehmen in der Mitteilung nichts. Das amerikanische Unternehmen arbeitet ebenfalls mit Rolls-Royce zusammen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.