Letzte Aktualisierung: um 17:19 Uhr

Air Asia X annulliert

Airbus muss riesige Stornierung von A330 Neo schlucken

Die Airline galt schon lange als Wackelkandidatin. Jetzt hat Air Asia X bei Airbus Orders für 73 Jets gestrichen, die meisten davon A330-900. Doch im März gab es auch große Orders.

Präsentiert von
Air Asia

Airbus A330-900 von Air Asia X: Die Fluglinie braucht deutlich weniger Jets.

Stornierungen gehören ebenso zu den Monatszahlen von Herstellern wie neue Bestellungen. Eine Airline will zwei Flugzeuge weniger, eine andere gar zehn. Doch die Annullierung, die sich in den am Freitag (8. April) veröffentlichten März-Zahlen von Airbus findet, spielt in einer anderen Liga, was die Größe angeht.

Air Asia X annulliert Bestellungen für 63 Airbus A330-900 . Statt 78 der Langstreckenjets bekommt die Fluggesellschaft nur noch 15. Darüber hinaus reduziert sie ihre A321-Neo-Bestellung von 30 auf 20 Exemplare.

Große Orders von Unbekannten

Die Abbestellung kommt nicht wirklich überraschend, da Air Asia X schon lange angeschlagen ist. Dennoch ist es ein herber Schlag für Airbus. Im Februar standen noch 325 Bestellungen für A330-900 in den Büchern, 65 davon schon ausgeliefert. Ende März sind es nur noch 262, davon mittlerweile nun 69 ausgeliefert.

Auch bei den neuen Bestellungen gibt es Bemerkenswertes: Ein unbekannter Kunde hat 13 A320 Neo und 41 A321 Neo geordert, ein weiterer namentlich nicht genannter Käufer erhält 46 A320 Neo. Ein privater Kunde – ebenfalls nicht enthüllt – kauft einen A320 Neo.

Wechsel bei IAG-Airlines

Nur Iberia steht namentlich mit einem Plus von drei A321 Neo in den Büchern. Allerdings handelt es sich dabei um einen Tausch innerhalb des IAG-Konzerns. Ihre Schwester Vueling bekommt im Gegenzug drei A321 Neo weniger.

Ende März steht Airbus seit Jahresanfang mit 253 neuen Bestellungen und 170 Stornierungen da – netto also mit einem Plus von 83. Ausliefern konnte der Flugzeugbauer im Monat 63 Flugzeuge an 38 Kunden.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.