Letzte Aktualisierung: 9:46 Uhr

Vierte Fertigungslinie in Hamburg

Airbus macht sich bereit für höheren A320-Ausstoß

Der Flugzeugbauer hat im Werk in Hamburg Finkenwerder eine vierte Fertigungsstraße für A320 eröffnet. Sie hilft Airbus, mehr Flieger zu bauen.

Airbus

Fertigung des A320 in Hamburg: Finkenwerder wird ausgebaut.

Jetzt wird wieder in die Hände gespuckt… Airbus schickt sich an, den Ausstoß von A320 in den kommenden Monaten markant zu erhöhen. Etwas mehr als 50 Stück des Kurz- und Mittelstreckenklassikers baut der Konzern aktuell pro Monat, im Sommer 2019 werden es mehr als 60 sein. Ein wichtiges Element dabei ist die neue Fertigungsstraße im Werk Hamburg Finkenwerder. Sie wurde am Donnerstag (14. Juni) offiziell eröffnet.

Die vierte Hamburger Fertigungsstraße weist eine neue, flexiblere Konfiguration auf und setzt verstärkt auf digitale Technologien. «Dadurch können wir unsere Flugzeuge effizienter bauen – eine zentrales Element zur Erhöhung der Produktionsraten», kommentiert Zivilflugzeuge-Chef Guillaume Faury. Airbus plant, mittelfristig sogar bis zu 75 A320 pro Monat herzustellen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.