Letzte Aktualisierung: um 13:55 Uhr

ACJ Two Twenty

Airbus gibt beim A220-Businessjet Gas

Airbus hat mit der Endmontage des ersten ACJ Two Twenty begonnen. Der erste A220-Businessjet wird früher an den Schweizer Kunden übergeben als geplant.

Presented by Pilatus - Swiss manufacturer of the PC-12 & PC-24

Es ist gleich eine doppelte Premiere. Das Airbus-Werk Mirabel bei Montreal hat am Montag (17. Mai) die erste mittlere Rumpfsektion erhalten und kann damit die Endmontage des ersten ACJ Two Twenty beginnen. Aus ihr wird in den kommenden Monaten die Businessjetversion des A220 gebaut. Zugleich entsteht damit zum ersten Mal ein Businessjet von Airbus in Kanada.

Airbus hat den ACJ Two Twenty im Herbst 2020 als Langstrecken-Businessjet lanciert. Er bietet auf 73 Quadratmetern bis zu 18 Passagieren Platz und kann ohne Stopp 10.500 Kilometer weit fliegen. Sechs Bestellungen sind bereits fix, vier von nicht genannten Kunden und zwei von Comlux.

Übergabe bereits kommenden Winter

Die Schweizer Charterairline wird auch das erste Exemplar erhalten. Wie Airbus in einer Mitteilung festhält, wird der erste ACJ Two Twenty noch diesen Winter ausgeliefert. Das ist rund ein Jahr früher als noch im Herbst geplant, damals war die Erstauslieferung für 2023 geplant gewesen.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie Aufnahmen des Airbus ACJ Two Twenty.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.