Letzte Aktualisierung: um 11:43 Uhr
Partner von  

Kabinendesign

Lufthansa Technik plant für A220-Businessjet

Airbus weiß noch nicht, ob es den A220 in der Businessjet-Version ACJ geben wird. Dennoch präsentiert Lufthansa Technik einen Entwurf einer VIP-Kabine.

Lufthansa Technik

Lufthansa Techniks Konzept für eine VIP-Kabine im Airbus A220: Es heißt Sky Retreat.

Airbus bietet unter der Marke ACJ viele seiner Flugzeugmodelle auch als Businessjets an: von A320 bis A350. Zuletzt machten drei A350 Schlagzeilen, die an die deutsche Bundesregierung gehen und ein A321 LR, mit dem die Hotelkette Four Seasons zahlungskräftige Kunden um die Welt fliegen wird. Noch keine ACJ-Version gibt es dagegen vom Airbus A220, der ehemaligen Bombardier C-Series.

Noch im April sagte Airbus, es gebe keine Pläne für einen ACJ220. Trotz all dem hat Lufthansa Technik am Dienstag (21. Mai) mitgeteilt, als erster Dienstleister für VIP-Flugzeuge bereit zu sein, Kabinenausstattungen für den A220 anzubieten. Man habe bereits «ein erstes Interieurkonzept entwickelt». Es trägt den Namen Sky Retreat und hat einen offenen und luftigen Lounge-Charakter, wie ein Bild des Entwurfes zeigt. Mehr Details will Lufthansa Technik bei der Monaco Yacht Show im September präsentieren.

Ein Plan für den Fall, dass…

«Obschon der A220 das Einstiegsmodell sowohl für das Portfolio der Airbus Corporate Jets als auch für unser VIP-Completion-Angebot darstellt, bietet er bereits eine unglaubliche Menge an Raum für atemberaubende VIP-Kabine», so Wieland Timm, bei Lufthansa Technik für den Verkauf von VIP-Flugzeugen zuständig. All das klingt nach der inoffiziellen Ankündigung für den ACJ220 – sei es aber nicht, sagt ein Lufthansa-Technik-Sprecher auf Nachfrage von aeroTELEGRAPH. Der Kabinenentwurf sei keine Prognose, ob es wirklich eine VIP-Version des A220 geben werde. Es handle sich lediglich um einen Plan für den Fall, dass Airbus sich eines Tages dafür entscheiden sollte.

Ein Airbus-Corporate-Jet-Sprecher sagte auf die Frage, ob es einen ACJ220 geben werde, man äußere sich nicht dazu, sondern konzentriere sich auf die aktuellen Modelle. Angekündigt hat der Flugzeugbauer derweil, dass die ehemaligen C-Series-Jets künftig mehr Reichweite bekommen. Das würde sicher auch Businessjet-Kunden freuen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.