Letzte Aktualisierung: um 17:33 Uhr
Partner von  

Als Café genutzt

Airbus A310 von Charleroi abgebrannt

Der Besitzer versuchte schon länger, den Airbus A310 zu verkaufen, in dem ein Café einquartiert war. Nun ist der ehemalige Nigeria-Airways-Flieger abgebrannt.

Vor zwei Jahren versuchte der Besitzer, den ausrangierten Airbus A310 loszuwerden. Denn er hatte das Grundstück in Charleroi verkauft, auf dem der Flieger stand, der früher 15 Jahre für Nigeria Airways unterwegs gewesen war. Das Flugzeug beherbergte zuletzt das Air US Café.

Im Innern des A310 gab es daher eine Küche, einen DJ-Tisch und eine große Bar. Das herausragende Merkmal war aber die Terrasse auf der Tragfläche. Nun wurde das alles aber ein Raub der Flammen. Der Airbus ist am Mittwochabend (17. November) vollständig ausgebrannt.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.