Letzte Aktualisierung: um 15:31 Uhr

Wie viel sind 1,5 bis 2 Meter?

Abstand halten für Viel- und Gernflieger

Um Ansteckungen zu verhindern, ist auch bei Flugreisen neben Masken genügend Abstand der wirksamste Schutz. Wir zeigen, wie man den einhält.

Im Flugzeug selbst ist die Luft so rein wie im Operationssaal eines Krankenhauses. Denn im Flug wird sie gefiltert und regelmäßig ausgetauscht. Das heißt aber nicht, dass man sich auf Flugreisen nicht anstecken kann. Sicherheitskontrollen, Ein- und Aussteigen, Warten am Flughafen, Einkauf im Dutyfree-Shop – es gibt immer noch genug Wege, sich ein Virus einzufangen.

Das Wichtigste ist daher: anderen Menschen nicht zu nahe kommen. Das sagt auch Alexander Laukenmann, Leiter des Bereichs Betrieb des Frankfurter Flughafens: «Jeder muss das Richtige tun, indem er den vorgeschriebenen Abstand zu anderen konsequent einhält». Dabei helfen an vielen Flughäfen Plexiglasscheiben an Schaltern und Markierungen am Boden.

Distanz bleibt oberstes Gebot

Doch was ist dort, wo es solche Hilfsmittel nicht gibt? Wie viel sind die – je nach Land – empfohlenen 1,5 bis 2 Meter Abstand eigentlich? aeroTELEGRAPH hat ein paar Beispiele herausgesucht, die Viel- und Gernfliegern helfen, die Entfernungen einzuschätzen.

Schauen Sie sich die Hinweis-Illustrationen in der oben stehenden Bildergalerie an.