Letzte Aktualisierung: um 19:24 Uhr
Partner von  

A320 Neo mit neuer Lackierung

16 Lufthansa-Maschinen tragen das neue Kleid

Die Fluglinie besitzt nun auch einen A320 Neo mit ihrer neuen Bemalung. Unter den 16 neu lackierten Jets von Lufthansa kommen vier Flugzeugtypen noch nicht vor.

Noch vor Kurzem trug der A320 Neo die temporäre Test-Registrierung D-AVVB. Am Montag (30. Juli) wurde er von Airbus an Kundin Lufthansa ausgeliefert und bekam sein endgültiges Kennzeichen D-AINK. Zugleich wurde er auf den Namen Heidenheim an der Brenz getauft.

Es ist der erste Neo der deutschen Fluggesellschaft, der die neue Lackierung trägt. Damit kommen inzwischen 16 Flugzeuge im neuen Kleid daher, das im Februar erstmals vorgestellt worden war. Vier Flugzeugtypen sind noch nicht im erlauchten Kreis vertreten: Airbus A319, A330, A340 und A380. Am häufigsten ist das aufgefrischte Design auf A320 und Bombardier CRJ900 zu sehen (je vier Stück).

Sehen Sie in der oben stehenden Bildergalerie Lufthansas A320 Neo im neuen Gewand.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.