Letzte Aktualisierung: um 8:32 Uhr

Strategic Airlift International Solution

Zwei Antonov An-124 fliegen weiter für Nato-Staaten

Europäische Nato-Staaten mieten seit Jahren Lufttransportkapazitäten bei privaten Anbietern. Jetzt wurde der Vertrag mit Antonov für zwei An-124 verlängert.

Seit 15 Jahren mieten zwölf europäische Nato-Mitglieder – darunter Deutschland, Frankreich und das Vereinigte Königreich – zusammen mit Finnland und Schweden Lufttransportkapazitäten bei privaten Anbietern. Mit der Dauermiete wollen sie immer genügend Lufttransportkapazitäten für weltweite militärische und humanitäre Einsätze zur Verfügung haben. Strategic Airlift International Solution nennt sich das Programm.

Seit Anfang an ist Antonov als Anbieter mit dabei. Zuletzt war der Vertrag 2018 verlängert worden. Und jetzt hat das ukrainische Unternehmen mit seiner deutschen Tochter Antonov Logistics Salis ihn erneut erhalten – für weitere fünf Jahre. Zwei Antonov An-124 stehen den Nato-Staaten damit jederzeit zur Verfügung, weitere sowie andere Flieger von Antonov Airlines können sie bei Bedarf abrufen.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie Aufnahmen der Antonov An-124 im Einsatz für Strategic Airlift International Solution.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.