Letzte Aktualisierung: um 7:55 Uhr
Partner von  

Skyjet

Zoll beschlagnahmt BAE 146

Die Behörden der Philippinen haben eine BAE 146 von Skyjet eingezogen. Die Fluggesellschaft schuldet dem Staat Steuern und Zollabgaben.

Bureau of Customs of the Philippines

BAE 146 von Skyjet: Darf vorerst nicht mehr fliegen.

Vergangene Woche schlugen die Zollbehörden zu. Sie beschlagnahmten in einem Hangar eine BAE 146 von Skyjet Airlines. Sie werfen der philippinischen Fluggesellschaft vor, Steuern und Zollabgaben beim Import des Flugzeuges nicht bezahlt zu haben. Es geht um einen Betrag von 90 Millionen Peso oder umgerechnet 1,4 Millionen Euro.

Magnum Air, neue Besitzerin von Skyjet, macht das ehemalige Management für die Probleme verantwortlich. Es signalisiert die Bereitschaft, mit den Behörden zusammenzuarbeiten. Skyjet wurde 2005 gegründet. 2015 verlor die Fluggesellschaft wegen Sicherheitsmängeln vorübergehend ihre Lizenz. Heute fliegt sie, vor der Beschlagnahmung mit zwei Fliegern, von Manila nach Batanes, Coron und Boracay.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.