Letzte Aktualisierung: um 19:46 Uhr
Partner von  

20 737 Max 8 und 10 737 Max 10

Xiamen steckt hinter Order für 737 Max

Bisher wollte die Airline anonym bleiben, nun ist klar: Xiamen Airlines schwört weiterhin auf Boeing und bestellt 30 737 Max.

Boeing

Boeing 737 Max 10 von Xiamen Airlines: Reine Boeing-Flotte.

Im Juli 2017 war die Order provisorisch aufgegeben worden. Bei der Paris Air Show in Le Bourget unterzeichnete Xiamen Airlines einen Vertrag zum Kauf von 30 Boeing 737 Max. Bis Ende des Jahres wurde der Deal dann fix gemacht. Doch die 30 Jets standen bisher als Order eines anonymen Kunden in Boeings Büchern.

Nun ist klar:  Xiamen, die Tochter von China Southern, will 30 Boeing 737 Max. Dabei geht es um 20 Flugzeuge vom Typ 737 Max 8 und zehn der größeren 737 Max 10. Schon jetzt fliegt die Fluglinie mit einer reinen Boeing-Flotte von 160 Jets. Die neuen Flieger sollen auch an die Töchter Hebei Airlines und Jiangxi Airlines gehen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.