Letzte Aktualisierung: um 19:51 Uhr

Vier Zwischenstationen

Wie ein Airbus A320 Neo nach Russland verschoben wurde

Es gibt weltweit nur zehn Airbus ACJ320 Neo. Seit dem 14. Juni ist einer in Russland registriert. Wie gelangte er dorthin?

Präsentiert von

Es ist ein teures Vergnügen. Wer Besitzer eines Airbus A320 Neo als Airbus Corporate Jet  sein möchte, muss rund 115 Millionen Dollar auf den Tisch legen. Dafür bekommt man ein Flugzeug, das 11.000 Kilometer weit oder 13 Stunden am Stück fliegen kann. Der erste ACJ 320 Neo wurde 2018 an Comlux ausgeliefert.

Laut dem Luftfahrtdatenportal CH Aviation gibt es weltweit aktuell neun weitere A320 Neo in der Geschäftsreiseversion. Die meisten davon sind in Europa registriert, aber auch auf den Cayman Islands oder im Senegal sind die Luxusjets ins Luftfahrtregister eingetragen. Und seit neuestem – trotz westlicher Sanktionen – auch in Russland.

Seit 14. Juni russisch

Der Airbus mit der Seriennummer 8774 ist am 16. Juni von Maskat, der Hauptstadt des Oman, in sechs Stunden nach Moskau-Vnukovo geflogen. Nach Informationen des Kanal Aviatorshina wurde die Maschine bereits am 14. Juni in das staatliche Register der Zivilluftfahrzeuge der Russischen Föderation eingetragen. Die neue Kennung lautet RA-73889. Es ist die mittlerweile vierte Kennung für das viereinhalb Jahre alte Flugzeug.

Produziert wurde der Airbus A320 Neo in Hamburg-Finkenwerder und trug die temporäre Kennung D-AAVI. Nach der Auslieferung im Dezember 2019 an Sorens Aero, einen Businessjetbetreiber aus San Marino, wechselte die Maschine als T7-HHH ins Register des Kleinstaates. Sorens Aero schickte das Flugzeug für ein Jahr nach Basel, um es zum VIP-Flieger umbauen zu lassen- inklusive Plätzen für 22 Reisende.

Von Bodrum über Baku nach Maskat

Die Arbeiten wurden im Februar 2021 abgeschlossen. Rund ein Jahr war der Luxusjet für den Anbieter  unterwegs. Bilder zeigen, dass die Maschine in der Zeit oft in München zu sehen war. Im Sommer 2022 übernahm Silk Way Business Aviation, die Geschäftsflugssparte der aserbaidschanischen Airline, das Flugzeug. In dem Land zwischen Asien und Europa erhielt der Jet die Registrierung 4K-5555, wurde jedoch nie in den regulären Dienst aufgenommen.

Stattdessen wurde das Flugzeug im türkischen Bodrum geparkt. Nach Daten von Flightradar war der A320 Neo zwischen Juli 2023 und Juni 2024 nur 14 Mal in der Luft. Die Hauptroute war in unregelmäßigen Abständen die Strecke von Bodrum nach Baku. Am 16. Juni erfolgte der Flug unter der neuen russischen Registrierung von Muskat nach Moskau. Weitere Flüge wurden bisher nicht registriert – auch über den Käufer gibt es keine Informationen.