Letzte Aktualisierung: um 23:18 Uhr
Partner von  

Neuer Embraer-Jet

Wideroe wird Erstbetreiber der E190-E2

Die norwegische Regionalairline feiert gleich zwei Premieren: Das erste Mal fliegt Wideroe mit Jets. Und dann fliegt dieser Jet auch zum ersten Mal im regulären Betrieb.

Embraer

E190-E2 von Widerøe: Der erste Jet in der Flotte der Norweger.

Im ersten Halbjahr 2018 soll der erste Jet des Typs Embraer E190-E2 ausgeliefert werden. Das Flugzeug ist die modernisierte Version von Embraers E190. Nun ist auch klar, welche Fluggesellschaft als erste mit dem neuen Flugzeug abheben wird. Wie der brasilianische Flugzeugbauer mitteilt, wird die norwegische Regionalairline Wideroe Erstbetreiberin des neuen Fliegers. Derzeit besteht die Flotte von Wideroe aus 19 Bombardier Dash 8-100, 3 Dash 8-300, 3 Dash 8-Q200, 5 Dash 8-Q300 und 11 Dash 8-Q400.

Keine andere Fluggesellschaft bedient so viele Strecken im skandinavischen Land wie die 1934 gegründete Regionalairline. Wideroe kauft in einem ersten Schritt 3 Embraer E190-E2, wie der brasilianische Hersteller Im Januar bekannt gegeben hatte. Neben der festen Order sicherten sich die Norweger damals auch Kaufrechte für bis zu 12 weitere Flieger aus der E2-Familie, also E175-E2, E190-E2 und E195-E2. Es ist das erste Mal, dass Wideroe mit Jets fliegen wird.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.