Letzte Aktualisierung: um 7:24 Uhr
Partner von  

Nicht nur Lot und Lufthansa

Wenn sich die Bemalungen von Fluglinien ähneln

Lot beschwert sich, das neue Lufthansa-Logo ähnele ihrem zu stark. Doch Ähnlichkeiten beim Markenauftritt gibt es in der Airlinewelt öfter, als man denken könnte.

Lufthansa hatte den Kranich zuerst. In einem Halbkreis sperrte ihn aber die polnische Nationalairline Lot als Erste. Seit mehr als neun Jahrzehnten nutzen beide Fluglinien einen stilisierten Zugvogel als Logo. Dass der Kranich der Lufthansa bei der neuen Lackierung auf dem Seitenleitwerk genau wie bei Lot in weißer Farbe und Umrandung auf blauem Hintergrund daher kommt, stört die polnische Airline. Sie legte Einspruch ein.

Es ist nicht der einzige Fall, bei dem sich Fluggesellschaften in Sachen Logo ähneln. Dem deutschen Wetlease-Spezialist WDL Aviation etwa drohte 2018 eine Klage, weil das damalige Logo Erinnerungen an den alten Auftritt von Austrian Airlines weckte. Doch es geht noch auffälliger.

Kein Problem mit dem rumänischen Doppelgänger

Ein erstaunliches Beispiel betrifft dabei erneut Lot. Die Lackierung der Staatsfluglinie von Rumänien ähnelt der von Lot sogar noch mehr als das Lufthansa-Logo. Sie unterscheidet sich auf den ersten Blick nur dadurch, dass im Logo die Flügel des Vogels in entgegengesetzter Richtung zeigen. Seit den 1990er-Jahren fliegt Tarom im ähnlichen Kleid wie Lot – im Clinch befanden sich die Fluglinien diesbezüglich aber noch nie.

Auch sonst ähneln sich die Bemalungen der Airlines. Das liegt wohl auch daran, dass beide beliebte Designelemente wählten. Ein weißer Rumpf gepaart mit in Grundfarben getränkten Flossen und Schriftzügen sind unter Fluglinien weltweit am beliebtesten. Auch dass bei Lufthansa, Lot oder Tarom ähnliche Tiere das Logo zieren ist kein Zufall: Welches Symbol verkörpert den Begriff Fliegen treffender als ein Vogel?

Flieger Lot und Tarom  Bilder: Boeing und aeroTELEGRAPH

Känguru oder Vogel?

So nutzen etwa unter anderem auch Condor, Turkish Airlines, Cathay Pacific, Singapore Airlines, JAL Japan Airlines einen Vogel als Symbol auf dem Leitwerk. Für Nichtkenner kann bei gleicher Farbe die Unterscheidung der Flugzeuge anhand der Seitenleitwerke schwer werden – manchmal sogar, wenn sich ein Känguru unter den Symboltieren tummelt.

Dem Portal Designair fiel etwa auf, dass die Flossen von Turkish Airlines, Cathay Dragon und Qantas (Letztere mit Hoppel- anstatt Federtier) sich sehr ähneln. Und auch bei Landesflaggen besteht oft Verwechslungsgefahr.

Sehen Sie in der oben stehenden Bildergalerie Beispiele für ähnliche Lackierungen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.