Letzte Aktualisierung: um 18:01 Uhr
Partner von  

Pro Sitz

Welche Airlines die höchsten Staatshilfen bekommen

Eine Analyse zeigt, wie viel staatliche Unterstützung Fluggesellschaften pro Sitz erhalten. Aus Deutschland ist nicht nur Lufthansa ganz vorne mit dabei.

Abgesehen von Billigairlines und einigen anderen Ausnahmen kommt kaum eine große Fluggesellschaft in der Corona-Krise ohne Staatshilfen aus. Doch welche Airlines erhalten derzeit die größte Unterstützung von den Regierungen ihrer Heimatländer? Der Luftfahrtdaten-Dienst OAG hat versucht, die Unterstützungsmaßnahmen vergleichbar zu machen.

Dafür setzt OAG die Staatshilfen ins Verhältnis zu den Sitzplätzen, welche die Airlines trotz der Krise zwischen Januar und August 2020 angeboten sind. Auch deutsche Fluglinien befinden sich in der Top-Ten-Rangliste der höchsten Hilfen – inklusive direkter Zahlungen und Kredite – pro Sitz, die sich daraus ergibt. Klarer Spitzenreiter ist mit 1315 Dollar pro Sitz aber Singapore Airlines. OAG-Analyst John Grant betont allerdings, dass die Finanzierungsstruktur der Fluggesellschaft aus Singapur komplex sei und man die Hilfen nicht als reine Rettungsaktion verstehen dürfe.

Sehen Sie in der Bildergalerie oben die Airlines und ihre Staatshilfen pro Sitzplatz.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.