Letzte Aktualisierung: um 8:10 Uhr
Partner von  

Flughafen ohne Flüge

Drei Jahre nach Eröffnung steht der Flughafen von Ciudad Real vor dem Aus. Nun hat der Airport den letzten Kunden verloren.

Google Maps

Der Flughafen von Ciudad Real: mit privatem Geld und Subventionen erbaut.

Am 29. Oktober ist endgültig Schluss. Dann verlässt die spanische Vueling als letzte Fluggesellschaft den Aeropuerto de Ciudad Real. Sie kehrt dem 190 Kilometer von Madrid entfernten Flughafen «aus Rentabilitätsgründen» den Rücken, wie sie verlauten ließ. Schuld dran seien der «hohe Kerosinpreis und die schwache Verfassung der spanischen Wirtschaft». Zuletzt hatte Vueling von Ciudad Real aus noch am vergangenen Dienstag und Samstag Barcelona und Palma de Mallorca bedient.

Vueling hatte in Ciudad Real alles versucht. Noch vor zwei Monaten strich man die Flüge nach Paris und flog stattdessen nach Mallorca. Es brachte nichts. Auch die neue Route sei nicht besser gelaufen, so die Airline. Mit dem Rückzug von Vueling verliert der Flughafen Ciudad Real seinen letzten Kunden und seine letzten Flüge. Er wird endgültig zum Geisterflughafen (aeroTELEGRAPH berichtete).

Immer weniger Passagiere

Die Probleme von CQM, so der Iata-Code des Airports, sind nicht neu. Seit Juni 2010 konnte die Flughafenbetreiberin CR Aeropuertos die Zinszahlungen auf den riesigen Baukrediten nicht mehr begleichen. Inzwischen betragen die Rückstände gemäß der Zeitung El Mundo bereits 290 Millionen Euro. Die Baukosten des Projekts hatten 1,1 Milliarden Euro betragen.

Die Geschichte von Ciudad Real ist das wohl letzte Kapitel einer Geschichte, wie sie nur der spanische Aufbruch der Neunzigerjahre und die Krise seit 2010 schreiben können. Er war als Alternative zum chronisch überlasteten Madrid-Barajas geplant. Der Flughafen wurde groß angelegt. Eine Piste von 4000 Metern, die 17 Flugbewegungen pro Stunde erlaubt; ein Terminal, das drei Millionen Passagiere pro Jahr abfertigen kann; ein großer Frachtbereich. Doch 2009 flogen noch 54’000 Passagiere via Ciudad Real. 2010 waren es nur noch 35’000 und im laufenden Jahr sind im ersten Halbjahr gerade noch 12’000 Menschen im Aeropuerto Central de Ciudad Real ein- oder ausgestiegen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.