Letzte Aktualisierung: 17:55 Uhr
Partner von

Neue Kabine

Virgin Atlantic baut Lounge in A350

Die britische Fluggesellschaft hat eine neue Kabine für ihre Airbus A350-1000 entwickelt. Alle Klassen von Virgin Atlantic haben dabei ein Upgrade erhalten.

Lounges im Flugzeug lösen eine gewisse Faszination aus. Bisher sind die Wohlfühlräume hauptsächlich in Airbus A380 zu finden, weil den Riesenfliegern ganz einfach besonders viel Platz vorhanden ist. Virgin Atlantic baut aber eine Lounge in ihre Airbus A350-1000 ein. Der für Premium-Passagiere vorgesehene Raum wird The Loft genannt und wirkt einladend. Er hilft zweifelsohne, das Gefühl von Enge an Bord zu reduzieren.

Auch die Sitze in allen Klassen werden für die A350-1000 erneuert. In der Economy und der Premium Economy würden «luxuriösere» Materialien verwendet, wie Virgin Atlantic mitteilt. Zudem wurden die Bildschirme vergrößert: In der Economy auf eine Diagonale von 11,6 Zoll oder 29,5 Zentimeter und in der Premium Economy auf 13,3 Zoll oder 33,8 Zentimeter.

Rekord-Bildschirme

In der Business Class ist der Bildschirm 18,5 Zoll (47 Zentimeter) groß und soll sich künftig auch mit dem eigenen mobilen Endgerät steuern lassen. Laut Virgin Atlantic ist es der größte Bildschirm, der derzeit in einem Linienflugzeug zu finden ist. Jeder Kunde wird weiterhin direkten Zugang zum Gang haben. Zudem wird jeder Sitz in Richtung Fenster ausgerichtet sein. Zugleich wird der Passagiere aber auch die Möglichkeit haben, eine Abschirmung gegen außen auszufahren. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine richtige Tür wie bei gewissen Konkurrenten wie Delta, Qatar und künftig auch British Airways, sondern nur um einen verschiebbaren Trenner.

Sehen Sie sich die neue Kabine der A350-1000 von Virgin Atlantic in der oben stehenden Bildergalerie an.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.