Letzte Aktualisierung: 0:41 Uhr

Unfall in Charleston, West Virginia

UPS-Frachter stürzt nach Landung Böschung hinab

Eine Short 330 von Air Cargo Carriers verunfallte bei einer Bruchlandung in Charleston in West Virginia. Pilot und Kopilot des für UPS fliegenden Flugzeuges verstarben.

Google Maps

Yeager Airport: Für mehrere Stunden gesperrt.

Bis am frühen Samstagnachmittag ging am Yeager Airport in Charleston im amerikanischen Bundesstaat West Virginia nichts mehr. Der Flughafen war gesperrt, nachdem am Freitagmorgen (5. Mai) um 6:53 Uhr Ortszeit eine Short 330 der Frachtairline Air Cargo Carriers verunfallt war. Das Flugzeug war in Louisville, Kentucky gestartet und für UPS unterwegs. Notrufe wurden von der Crew nicht abgesetzt, nichts hatte auf Probleme hingedeutet.

Offenbar war die Short 330 mit dem Kennzeichen N334AC in einem ungewöhnlichen Winkel auf Piste 5/23 zugeflogen. Beobachter sprachen davon, dass sie sehr steil unterwegs gewesen sei. Offiziell gibt es allerdings noch keine Aussagen zum Hergang. Die Untersuchungsbehörde National Transportation Safety Board NTSB wertete aber zwei Überwachungsvideo aus, die den Unfall zeigen. Das Flugzeug berührte demnach wohl mit der linken Tragfläche die Piste, scherte nach links aus, berührte Bäume und fiel eine Böschung hinab. Die beiden Piloten verstarben beim Unfall.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.