Letzte Aktualisierung: um 17:25 Uhr
Partner von  

Luftraum für russische Airlines gesperrt

Ukraine verbannt Aeroflot und Co.

Nachdem die Russland den Luftraum für Überflüge ukrainischer Fluggesellschaften sperrte, reagiert Kiew. Aeroflot und Transaero wir der Transit verboten.

Aeroflot

Flieger von Aeroflot: Die Ukraine überfliegen darf er nicht mehr.

Auge um Auge… Am Montag verbot die Regierung von Präsident Wladimir Putin ukrainischen Fluglinien den Überflug über Russland auf dem Weg nach Aserbaidschan, Armenien, Georgien und in die Türkei. Nun reagiert Kiew darauf. Seit Donnerstagabend 19 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit dürfen russische Fluglinien den Luftraum der Ukraine nicht mehr für Überflüge benutzen.

Die Maßnahme gilt für alle Transitflüge der staatlichen Aeroflot und der privaten Transaero. Davon betroffen seien Angebote der beiden Fluglinien nach Ägypten, Bulgarien, Griechenland, Israel und in die Türkei, so das ukrainische Luftfahrtamt Gosawiasluschba am Abend.

Aeroflot und Transaero verletzten russische Regeln

Als Begründung wurde die allgemeine Sicherheit angegeben. Zudem würden Aeroflot und Transaero die Regeln bezüglich der Krim verletzten. Kiew erachtet den Luftraum über der im März von Moskau annektierten Krim für gesperrt. Ausnahmen vom Verbot bedürfen eines Antrages.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.