Letzte Aktualisierung: um 19:01 Uhr

Neue Tochter

Turkish Airlines macht aus Anadolujet eigene Airline

Die türkische Nationalairline macht nicht nur das Geschäft mit Fracht zur eigenständigen Tochter, sondern auch das mit Billigflügen. Anadolujet wird verselbstständigt.

Tis Meyer/Planepics.org

Boeing 737 von Anadolujet: Soll bald eigenständig unterwegs sein.

Im November wurde bekannt, dass Turkish Airlines eine eigene Frachttochter gründet. Bisher ist Turkish Cargo nur eine Marke, die der Konzern für Cargoflüge verwendet. Mit dem Schritt wolle man vom Wachstum im Gütertransport profitieren, hieß es. Denn eine eigenständige Einheit sei flexibler. Zudem könne sie auch strategische Partnerschaften eingehen.

Jetzt plant die türkische Nationalairline dasselbe mit Anadolujet. Unter dieser Marke führt Turkish Airlines Billigflüge durch. Nun soll sie zum eigenständigen Unternehmen werden. Auch hier will man die Möglichkeit schaffen, Partnerschaften eingehen zu können. Erste Interessenten gebe es bereits, erklärte Vorstandsvorsitzender Ilker Aycı am Montag (1. Februar) bei einer Pressekonferenz.

Flotte von Boeing 737

Aktuell betreibt Anadolujet eine Flotte von 35 Boeing 737-800, die im Besitze von Turkish Airlines sind. Damit werden von den Basen Istanbul-Sabiha Gökçen und Ankara aus 68 Ziele in Europa, dem Nahen Osten und in der Türkei angesteuert.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.