Letzte Aktualisierung: um 23:13 Uhr
Partner von  

Goldene Zeiten für Passagiere

Tickets bald ein Fünftel billiger?

Der Chef von Turkish Airlines prognostiziert, dass Flugtickets bald 20 Prozent billiger sein werden. Er setzt weiter auf forsche Expansion.

aeroTELEGRAPH

A330 von Turkish Airlines: Der Chef bezeichnet seine Airline als Lowcost-Anbieter.

Für Temel Kotil ist klar – für die Preise von Flugtickets gibt es nun nur eine Richtung: Abwärts. «Eine Reduktion wird automatisch passieren», so der Chef von Turkish Airlines. «Wenn der Preis für Öl sinkt und damit die Treibstoffkosten, werden viele Fluggesellschaften ihr Angebot ausweiten, während die Passagierzahlen gleich bleiben. Das führt automatisch zu niedrigeren Preisen für Flugtickets», so der Manager in einem Interview mit der Schweizer Handelszeitung.

Kotil hat bereits eine Ahnung, wie viel günstiger Tickets sein werden. «Die Ticketpreise werden um 20 Prozent sinken.» Da der Preis für Kerosin im Gleichklang mit dem Ölpreis massiv gesunken ist, werden die Fluggesellschaften diese Senkung wegstecken können. Nur wenn sie die Treibstoffkosten mit einem Hedge auf längere Sicht abgesichert haben, wird es schwierig. Dann profitieren sie noch einige Zeit nicht von der Verbilligung.

«Lowcost-Airline mit grossartigem Produkt»

Turkish macht sich aber keine Sorgen. «Wir machen seit 13 Jahren jedes Jahr Gewinn und werden das auch weiterhin tun», so Kotil. Sein Unternehmen sei sehr effizient. Und das sei ein Riesenvorteil. «Genau das macht uns zu dem, was wir sind: Eine Lowcost-Airline mit einem grossartigen Produkt.»

Kotils Weg dazu bleibt es, Passagiere aus immer mehr Ländern via das Drehkreuz Istanbul in die Welt fliegen. Dabei denkt er auch weiter an kleinere Airports. «Wir fliegen ebenfalls solche kleinen Flughäfen an, weil wir so mehr Passagiere bekommen und mehr Geld verdienen. Außerdem unterstützen wir so unseren Istanbul-Hub», erklärt Kotil in der Handelszeitung.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.