Letzte Aktualisierung: um 21:54 Uhr
Partner von  

Transaero setzt auf Billig-Tickets

Aeroflot hat mit einer eigenen Billigairline vorgelegt, jetzt zieht Transaero nach: Russlands zweitgrößte Fluglinie will künftig Discount-Tickets anbieten.

Dmitriy Pichugin / Wikimedia / CC

Künftig mit Discount-Tickets: Transaero bietet vergünstigte Flüge zu 33 Destinationen.

Fliegen ist in Russland bislang ziemlich teuer. Doch nun könnte Bewegung in den Markt kommen: Im vergangenen Jahr kündigte Russlands größte Airline Aeroflot den Start einer Billigfluglinie an. Rund 100 Millionen US-Dollar will Aeroflot in die neue Tochter Dobrolet investieren. Nun zieht auch die Nummer Zwei nach. Transaero will künftig eine Discount-Klasse anbieten.

Neben diversen innerrussischen Destinationen wie etwa Kaliningrad, Novosibirsk, Sankt Petersburg und Sotschi soll es Discount-Class-Tickets auch nach Berlin, Wien, Barcelona, Vilnius, Mailand und Tel Aviv geben. Verkaufsstart soll bereits am 14. Januar sein. Alle Flüge starten von Moskau-Domodedowo. Auf den Routen wird Transaero Boeing 737-300, -400 und -500 einsetzen.

Essen und Getränke sind bei Transaero inklusive

Gepäck soll bei den Tickets inklusive sein, je nach Preis zwischen zehn und zwanzig Kilogramm. Zudem wird es Gratis-Essen und -Getränke an Bord geben. Bei Flügen unter zwei Stunden erhalten Passagiere Snacks, bei Flügen bis vier Stunden kalte Mahlzeiten und bei längeren Flügen haben sie die Wahl zwischen zwei warmen Mahlzeiten. Auch Business-Class-Tickets soll es zum Discount-Preis geben.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.