Letzte Aktualisierung: um 15:38 Uhr

Winterziele

Swiss fliegt wieder von Genf nach New York

Die Schweizer Airline will in diesem Winter genauso viele Ziele anfliegen wie vor der Pandemie. Ab Genf gehört New York wieder dazu. Definitiv ist der Flugplan aber noch nicht.

depositphotos/Swiss/Montage: aeroTELEGRAPH

Airbus A330 von Swiss über der Freiheitsstatue im New Yorker Hafen: Die Verbindung ab Genf kehrt zurück.

90 Ziele will Swiss im Winter 2021/22 ab Zürich und Genf insgesamt anfliegen. Das sind laut der Lufthansa-Tochter ebenso viele wie im Winter 2019 und damit vor Beginn der Pandemie. Allerdings sind die Frequenzen deutlich geringer. Die Kapazität wird nur rund bei der Hälfte liegen.

«Wir haben unseren Flugplan für den Winter darauf ausgerichtet, dass er unseren Fluggästen eine größtmögliche Zahl an Verbindungen und Anschlussmöglichkeiten sowie zugleich ein stabiles, verlässliches Netzwerk bietet», sagt Swiss-Kommerzchef Tamur Goudarzi. «Von insgesamt 92 Flugzeugen der Swiss-Flotte kommen mit dem Winterflugplan bis zu 47 Kurzstrecken-Maschinen zuzüglich vier Maschinen des Wet-Lease-Partners Helvetic Airways zum Einsatz.» Auf der Langstrecke setzt Swiss 22 Flugzeuge ein.

Ab Mitte Dezember von Genf nach New York

Ab Genf wird Swiss 26 Ziele im Angebot haben, von denen 25 in Europa liegen. Zu den Destinationen mit den meisten Flügen  gehören Athen, Lissabon und Porto. Dazu kommen Ziele, die schon im Sommer bedient wurden wie Madeira, Sharm El-Sheikh und Teneriffa. Neu im Programm ist die dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Einen besonderen Fokus legt Swiss auf die Wintersportsaison. Insbesondere für Fluggäste ab Großbritannien und Skandinavien verspricht die Fluglinie daher «ein umfangreiches Flugprogramm».


Airbus A330 von Swiss in Genf. Bild: Robert Erenstein

Auch plant Swiss, ab Mitte Dezember die Langstreckenverbindung nach New York JFK an ausgewählten Tagen wieder aufzunehmen. «Ab dem 14. Dezember sind ab Genf bis zu vier wöchentliche Flüge in den Big Apple vorgesehen», so die Fluglinie. Im Buchungssystem ist für den neunstündigen Flug ein Airbus A330-300 angegeben.

81 Ziele ab Zürich geplant

Ab Zürich stehen den Fluggästen von Swiss 81 Destinationen zur Auswahl, 60 Kurz- und 21 Langstreckenziele. Zu den am häufigsten angeflogenen Kurzstreckenzielen ab Zürich gehören Berlin, Hamburg, Kopenhagen, Lissabon, London, Málaga, Stockholm sowie verschiedene Ziele in Osteuropa wie etwa Kiew und Belgrad.

Auf der Langstrecke liegt der Schwerpunkt auf den Metropolen Chicago, Miami, New York, São Paulo, Dubai, Johannesburg und Tel Aviv. Teil des Winterangebots sind auch klassische Sommerziele, die in diesem Jahr auch über den Winter angeboten werden. Dazu zählen Alicante, Malta, Marseille, Palermo und Thessaloniki. Auch Sarajevo und Tallinn werden im Winter weiterhin angeflogen. Ebenfalls dazu gehört die albanische Hauptstadt Tirana, deren Bedienung Swiss im Sommer von Schwester Edelweiss Air übernommen hat.

Es stehen noch Streichungen an

Allerdings wird Swiss den Flugplan noch einmal bereinigen. Denn die Airline veröffentlich den Winterflugplan, der vom 31. Oktober 2021 bis zum 27. März 2022 gilt, in zwei Schritten.

Am Mittwoch (22. September) wird der Flugplan bis einschließlich 16. Januar 2022 publiziert. «Die Veröffentlichung beziehungsweise Bereinigung für den Zeitraum von Mitte Januar bis Ende März ist im Lauf des Oktobers vorgesehen», erklärt Swiss und verweist auf bessere Planbarkeit. «Mit der stabilisierenden Bereinigung und Publikation des Flugplans ist auch die Streichung von Flügen verbunden, die ursprünglich geplant waren.»



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.

>