Letzte Aktualisierung: um 23:14 Uhr
Partner von  

Was es nicht an Bord geschafft hat

Bei der Sicherheitskontrolle kann es ziemlich absurd werden: Stansted hat seine Top-Ten konfiszierter Gegenstände erstellt.

Eine Flasche Wasser durch die Sicherheitskontrolle schmuggeln? Das ist doch langweilig! Warum nicht einen Schlagbohrer oder eine Schleifmaschine? «Wir sind immer wieder überrascht, was für bizarre Gegenstände die Menschen mit an Bord schmuggeln wollen», so John Farrow vom Londoner Flughafen Stansted. Zwar seien die Hinweise, was an Bord darf und wie es verpackt sein sollte eigentlich ziemlich ausführlich. «Aber wir können nicht auf alles hinweisen.» An dem Flughafen ist man von den Gegenständen, die Reisende mit in den Flieger nehmen wollten sogar so fasziniert, dass es inzwischen eine Top Ten Liste der absurdesten Dinge gibt, die im Sicherheitsbereich konfisziert wurden. Und die laut einer Studie des Flughafens meistgenutzte Ausrede – «Ich habe einfach vergessen, dass es in meiner Tasche war» – dürfte ganz bestimmt nicht bei allen davon glaubwürdig sein. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie der Kuriositäten:



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.