Letzte Aktualisierung: um 16:53 Uhr

Flughafen Charles de Gaulle

So sieht die neue Lounge der Star Alliance in Paris aus

Das Airline-Bündnis hat am Flughafen Paris Charles de Gaulle eine neue Lounge eröffnet. Erste Eindrücke des neuen Rückzugsortes von Star Alliance.

Buchen Sie hier Ihre Lounge

In Zeiten bilateraler Kooperationen und Joint Ventures müssen Allianzen sich immer wieder der Frage stellen: Was ist noch ihre Daseinsberechtigung: Die Star Alliance glaubt darauf die Antwort zu haben. «Wir machen das möglich, was Airlines nicht alleine schaffen können», so Geschäftsführer Theo Panagiotoulias in Paris.

Am dortigen Flughafen Charles de Gaulle hat die Airline-Allianz, zu der auch Lufthansa gehört, diese Woche ihre neue Lounge im Terminal 1 eröffnet. Es ist die siebte Lounge, welche das Bündnis eigenständig eröffnet hat und die zweite in Paris. Derzeit bieten 20 Mitglieds-Airlines von Paris Charles de Gaulle aus 464 wöchentliche Abflüge zu 34 Zielen in 22 Ländern an. Und nicht alle von ihnen können und wollen in eigene Lounges investieren. Die Star Alliance hat sich die neuen Räume 10 Millionen Euro kosten lassen.

1300 Quadratmeter

Die neue Lounge befindet sich nach der Pass- und Sicherheitskontrolle im neuesten Teil des Terminal 1 und bietet auf rund 1300 Quadratmetern Platz für über 300 Gäste. Sie wurde von dem Architekturbüro Gensler entworfen, das 2013 bereits die Lounge in Los Angeles LAX entwickelt hatte.

Für Flugzeugfans bietet die Lounge Blicke auf das Vorfeld und Pisten des Flughafens. Durch die durchgehende Glasfassade fällt viel natürliches Licht in die Räume. Wichtig sei beim Entwurf gewesen, dass Pariser Atmosphäre herrscht, so Star Alliance. Das soll unter anderem durch «an die zeitlose Pariser Ästhetik erinnernden Wandleisten und Torbögen» gelingen. Außerdem schmücken Skulpturen und Bilder französischer Künstler die Lounge.

Weinbar und Teesalon

Direkt beim Betreten der Lounge sieht man eine Bar, die verschiedene Drinks anbietet. Etwas weiter im Innenraum gibt es eine Weinbar, deren Sortiment vom südfranzösischen Winzer Gerard Bertrand zusammengestellt wurde. Auch einen Teesalon bietet die neue Lounge, ebenso wie verschiedene ruhige Ecken und Räume zum Arbeiten.

Nutzen können die Lounge Business-Class-Gäste der Mitglieds-Airlines sowie Vielflieger mit dem Gold-Status der Allianz, auch wenn sie nur in der Economy Class unterwegs sind.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie Bilder der neuen Lounge. Ein Klick aufs Foto öffnet die Galerie im Großformat.