Letzte Aktualisierung: um 15:04 Uhr
Partner von  

Charterairline

Small Planet hat auch in Polen zu kämpfen

Small Planet Airlines Deutschland musste Insolvenz anmelden. Nun kämpft auch die Tochter in Polen ums Überleben.

Small Planet Airlines

Flieger von Small Planet: Zweite Tochter mit Problemen.

Es ist ein verflixtes Jahr in der europäischen Luftfahrt. Viele Airlines kämpfen mit Problemen, allein in den letzten zwei Monaten gingen fünf Fluglinien pleite. Auch Small Planet Deutschland meldete Insolvenz an. Die Tochter der litauischen Small-Planet-Gruppe wird nun restrukturiert. Doch offenbar ist das nicht die einzige Tochter mit Problemen.

Auch in Polen hat Small Planet zu kämpfen. Die Flotte wurde massiv verkleinert, schreibt die Wirtschaftszeitung Puls Biznesu – von acht auf zwei Flugzeuge. Bartosz Czajka, Generaldirektor von Small Planet in Polen, gibt zu, dass die Situation angespannt sei. «Es gibt Probleme mit Zahlungen an einige Zulieferer, aber wir sind mit allen in Kontakt», sagt er.

Einsätze für Small Planet Deutschland fallen weg

Indirekt bereitet auch die Pleite der Schwester in Deutschland Small Planet Polen Probleme. Viele Reiseveranstalter haben sich entschlossen, auf andere Airlines wie etwa Ryanair Sun umzubuchen. «Seitdem die Probleme in Deutschland bekannt wurden, haben wir Teile der Sitze auf andere Anbieter umgebucht», bestätigt etwa Marcin Dymnicki, Chef von Tui Poland, der Zeitung.

Außerdem hätten einige der Flieger der polnischen Airline in diesem Winter für die deutsche Schwester im Einsatz sein sollen. «Doch wegen der Restrukturierung werden die Flieger nicht mehr gebraucht», so Airline-Generaldirektor Czajka. Finanzielle Probleme bereiteten Small Planet Poland auch verspätete Lieferungen von zwei Fliegern seitens der Leasingfirma Aercap – weil darum Einnahmen fehlten.

Airlines in Litauen, Polen, Deutschland und Kambodscha

Die Small-Planet-Gruppe mit Sitz in Vilnius betreibt Airlines in Litauen, Polen, Deutschland und Kambodscha. Vorstandsvorsitzender ist Vytautas Kaikaris. Noch vor ein paar Wochen hatte er optimistisch geklungen. «Die Small Planet Airlines in Litauen, Polen und Kambodscha werden ihre Flüge wie geplant durchführen und bereiten sich für die kommende Wintersaison vor», sagte er Ende September im Interview mit aeroTELEGRAPH. Zu den aktuellen Problemen in Polen stellte das Unternehmen nun eine Stellungnahme für Montagabend (8. Oktober) in Aussicht.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.