Letzte Aktualisierung: 16:09 Uhr

Zwei Boeing 787-8 für Scoot

Singapore Airlines will weniger 787-10

Die Fluggesellschaft hat die Bestellung von zwei der neuen Boeing-Jets in eine für kleinere Exemplare umgewandelt. Die 787-8 sind nicht für Singapore Airlines selbst gedacht.

Boeing

Boeing 787-10 von Singapore Airlines: Die Fluggesellschaft nimmt weniger große Dreamliner.

Sieben Boeing 787-10 fliegen bereits für Singapore Airlines, 39 weitere sind bestellt. Doch wie das Fachportal Flightglobal berichtet, hat die Fluggesellschaft zumindest zwei dieser Bestellungen nun in die kleinere Variante 787-8 umgewandelt. Die Jets gehen zudem nicht an die Fluggesellschaft selbst, sondern an die Billigtochter Scoot.

Scoot hat laut dem Magazin bestätigt, dass die beiden Flieger für die Billigairline gedacht sind. Die Änderung der Order wurde allerdings weder von Boeing noch von Singapore Airlines kommuniziert. Die Fluggesellschaft, die seit einigen Monaten auch nach Berlin fliegt, betreibt aktuell zehn Boeing 787-8 und acht 787-9.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.