Letzte Aktualisierung: um 16:52 Uhr
Partner von  

Pakyong Airport

Sikkim hat jetzt einen Flughafen

Das ehemalige Königreich im Himalaya ist nun aus der Luft erreichbar. Indien hat im Bundesstaat Sikkim einen Flughafen eröffnet.

Sikkim übt auf Menschen seit jeher eine Faszination aus. Ein ehemaliges Königreich mit wechselvoller Geschichte, abgeschieden im Himalaya gelegen, mit reicher Tier- und Pflanzenwelt und einer starken buddhistischen Tradition – das ist der Stoff aus dem viele westliche Reiseträume sind. Dabei machte Sikkims Lage, eingeklemmt zwischen Bhutan, Nepal und China, die Reise in den indischen Bundesstaat beschwerlich.

Bis jetzt mussten Reisende, die nach Sikkim wollten, nach Bagdogra fliegen und von dort 124 Kilometer auf einer kurvigen Straße bis nach Gangtok fahren, Sikkims Hauptstadt. Das ändert sich nun. Denn Indiens Premierminister Narendra Modi hat am Montag (24. September) den neuen Flughafen von Pakyong eröffnet. Es ist laut Modi der 100. in Indien und der erste in Sikkim. Er liegt rund 33 Kilometer von Gangtok entfernt.

Spicejet startet bald Flüge

Der neue Pakyong Airport liegt auf rund 1370 Metern über dem Meeresspiegel. Er besitzt eine 30 Meter breite und 1700 Meter lange befestigte Piste mit Beleuchtung, ein Terminal, einen Rollweg und Standplätze für zwei Turbopropmaschinen. Der Bau dauerte rund neun Jahre.

Spicejet bedient Pakyong ab dem 4. Oktober. Die Airline fliegt dann ab Delhi, Guwahati und Kolkata zum Flughafen in Sikkim.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.