Letzte Aktualisierung: 13:52 Uhr

Neuer Markenauftritt

Was sich bei Lufthansa optisch sonst noch ändert

Nicht nur die Flugzeuge werden bei Lufthansa neu bemalt. Auch Hunderte weiterer Dinge gestaltet die Airline neu.

Die Gretchenfrage, die will Carsten Spohr nicht beantworten. «Was der neue Markenauftritt kosten wird, das geben wir nicht bekannt», so der Konzernchef von Lufthansa am Mittwoch (7. Februar) in Frankfurt. Er versichert aber, dass man die Kosten so tief wie möglich halten werde. So werden die Flugzeuge nur dann neu lackiert, wenn sie sowieso gewartet werden. Darum dauert es auch sieben Jahre, bis alle Lufthansa-Flieger im neuen Kleid daherkommen werden.

Es sei einfach die Zeit gekommen, den gesamten Auftritt aufzufrischen, so Spohr. Lufthansa habe in den letzten 30 Jahren immer wieder Details geändert, aber nie mehr die gesamte Markenwelt durchgekämmt. Auch im Inneren der Flugzeuge habe man viel geändert. Nur außen sei der Auftritt derselbe geblieben. Dadurch entstand ein gewisser Wildwuchs. Das ändert sich jetzt.

Gelb als Signalfarbe

Noch etwas störte die Verantwortlichen zunehmend. «Es war einfach nicht klar, was die Lufthansa-Farbe ist – Blau oder Gelb» so Spohr. Deshalb habe man sich auf eine Farbe festlegen wollen. Blau stehe für Qualität und Solidität, darum habe man Blau auch als Hauptfarbe gewählt. Gelb verschwinde deswegen aber nicht, beeilte er sich zu ergänzen «Es fehlt nur auf den ersten Blick», so der Chef. Die Farbe werde künftig einfach viel gezielter eingesetzt.

Gelb steht bei Lufthansa neu für Interaktion mit dem Kunden. Es bekommt eine Signalwirkung. Es tritt also beispielsweise auf Hinweistafeln, Bordkarten oder auch in Accessoires von Flugbegleitern auf.

Sehen Sie in der oben stehenden Bildergalerie Details des neuen Auftritts von Lufthansa neben den Flugzeugen.

 



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.