Letzte Aktualisierung: um 10:53 Uhr
Partner von  

Neues Riesen-Sattelitenterminal

Shanghai Pudong kann jetzt mit Heathrow mithalten

Der Flughafen Shanghai Pudong ist schon groß, doch jetzt wird er noch größer. Dafür sorgt ein Satellitenterminal, das in Kürze seine Tore öffnet.

Es ist nicht so, dass Shanghai wenig Flughafenkapazität hätte. Im vergangenen Jahr nutzten rund 74 Millionen Passagiere den Shanghai Pudong International Airport und weitere 43 Millionen den Shanghai Hongqiao International Airport. Allerdings ist die chinesische Metropole auch eine der größten Städte der Welt mit rund 24 Millionen Einwohnern. So erklärt sich, dass der Flughafen Pudong nun noch einmal deutlich mehr Platz schafft.

Am 16. September eröffnet der Airport ein neues Satellitenterminal, berichtet die Nachrichtenagentur Xinhua und schreibt, es werde mit 622.000 Quadratmetern Fläche wohl das weltweit größte dieser Art sein. Zuvor hatte Delta Air Lines schon verkündet, ab dem 23. September das neue Terminal zu nutzen, das sich seit Ende 2015 im Bau befand.

So viele Passagiere wie London-Heathrow

Das Satellitengebäude liegt südlich der jetzigen Terminals T1 und T2 und soll diese entlasten. Es ist mit ihnen per Flughafenbahn verbunden, die rund drei Minuten für die Fahrt braucht. Das neue Gebäude besteht zum einen aus dem westlichen Bereich S1, der mit T1 verknüpft ist. Zusammen sollen sie pro Jahr 36,8 Millionen Passagiere aufnehmen. China Eastern Airlines und ihre Skyteam-Partner werden hier zuhause sein.

Zum anderen gehören S2 und T2 zusammen und sollen 43,2 Millionen Reisenden jährlich Platz bieten. Hier werden China Southern Airlines, Air China und die Star-Alliance-Fluglinien zu finden sein. Insgesamt wird der Flughafen, der über fünf Pisten verfügt, so eine Kapazität von 80 Millionen Passagieren pro Jahr erreichen. Zum Vergleich: So viele Reisende nutzten im vergangenen Jahr auch Europas größten Flughafen London-Heathrow.

In der oben stehenden Bildergalerie können Sie einen Blick auf das neue Gebäude werfen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.