Letzte Aktualisierung: um 21:04 Uhr

Europaflüge

Seit heute kosten Essen und Getränke bei Lufthansa

Die deutsche Fluglinie hat das Bezahlangebot Onboard Delights für Essen und Getränke auf Europaflügen gestartet. Ein erster Blick in die Menükarte von Lufthansa.

Austrian Airlines nennt es Austrian Melangerie, Swiss nennt es Swiss Saveurs. Hinter den klingenden Namen versteckt sich das neue Essens- und Getränkeangebot der beiden Fluggesellschaften, mit dem die kostenlose Verpflegung an Bord abgeschafft wurde.

Lufthansa setzt beim Bezahlangebot nicht auf einen französischen Namen, sondern auf einen englischen. Onboard Delights heißt das Angebot bei der deutschen Fluggesellschaft, wie sie am Mittwoch (26. Mai) bekannt gab.

Kaffee für 3 Euro, Cola für 3,50 Euro

Das neue Essens- und Getränkeangebot ist ab sofort auf Lufthansas Europaflügen erhältlich, die länger als 60 Minuten dauern. Die Gerichte werden vom Cateringkonzern Gate Gourmet nach Rezepturen der Restaurantkette Dean & David in Frankfurt und München täglich frisch zubereitet. «Individuell, hochwertig und nachhaltig», lautet das Motto, das die Fluggesellschaft dem Bezahlangebot verpasst hat. Alle drei Monate wird die Menükarte erneuert.

Aktuell gibt es beispielsweise einen Falafel-Tahini-Salat mit Brötchen für 10 Euro, ein Rinderpastrami-Sandwich für 5,50 Euro oder ein Birchermüsli für 5 Euro sowie ein Stück Apfel-Streuselkuchen für 4 Euro. Ein Dallmayr-Kaffee ist für 3 Euro zu haben, eine Cola für 3,50 Euro und ein Riesling-Sekt von Fürst von Metternich für 7 Euro.

Flasche Wasser und Schokolade gratis

Auf Flügen, die weniger als 30 Minuten dauern, gibt es nur noch eine kleine Schokolade. Auf solchen zwischen 30 und 60 Minuten bekommen die Passagiere auch eine Flasche Wasser dazu. Beides gibt es auch auf längeren Flügen kostenlos. Wer in der Business Class reist, der bekommt weiterhin das gleiche Angebot wie früher kostenlos.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie Aufnahmen einiger Speisen aus dem aktuellen Angebot von Lufthansa Onboard Delights.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.