Letzte Aktualisierung: um 21:50 Uhr
Partner von  

Lifehack

Sechs Cocktails, die man sich an Bord mixen kann

Mit ein bisschen Planung und ein paar Kniffen steht dem Genuss eins richtigen Cocktails über den Wolken nichts mehr im Wege. So mixen Sie Drinks an Bord.

Drink im Urlaub: Der Genuss läßt sich mit ein paar Kniffen um ein paar Stunden im Flugzeug verlängern.

Für viele ist Fliegen ohne Alkohol undenkbar. Damit die Flugzeit nicht mehr ganz so lange ist, die knappe Beinfreiheit schön getrunken werden kann oder auch die Flugangst verschwindet, trinken sie an Bord gerne ein Gläschen oder mehr. Damit es nicht immer bei Bier und Wein bleiben muss, stellen wir Ihnen die besten Cocktails vor, die man auch mit dem knappen Angebot an Alkohol mancher Airlines mixen kann.

Dazu sollte man sich vorrangig die richtigen Spirituosen in der Mini-Ausgabe im Handgepäck mitnehmen – bei gewissen Fluggesellschaften kriegt man die Mini-Fläschchen auch an Bord. Mit ein bisschen Planung, nicht ganz zu hohen Ansprüchen und diesem einfachen Guide steht dem perfekten Cocktailerlebnis auf dem nächsten Flug nichts mehr im Wege!

Bloody Mary
Auf die Selleriestange und Tabasco muss wohl oder übel verzichtet werden, ansonsten einfach den klassischen Tomatensaft mit Vodka bestellen und mit Salz und Pfeffer würzen. So kann die Urlaubszeit ein paar Stunden verlängert werden. 

Margarita
Was normalerweise Tequila, Limettensaft und Cointreau ist, wird im Flugzeug mit dem vorhandenen ersetzt: Tequila, Orangensaft und einen Schuss Sprite. Den Tequila gibt es auch in der zulässigen Größe zu kaufen und kann durch den Security-Check im Handgepäck mitgebracht werden.

Calimocho und Sangria
Wäre das Leben doch immer so einfach: Cola, Rotwein und ein bisschen Eis. Wer doch lieber einen Sangria mag, fügt zum Rotwein einfach Orangensaft und ein bisschen Cranberry-Saft hinzu. ¡Salud!

Amaretto Sour
Den Amaretto schön vorbereitet im Handgepäck und schon geht das bunte Mischen in die nächste Runde: Es fehlt eigentlich Zitronensaft und Sirup. Im Flugzeug wird Zitronensaft mit Orangensaft ersetzt – oder wer sich bei einer guten Fluggesellschaft sogar ein, zwei Zitronenscheiben ergattern kann, fügt diese zum Orangensaft hinzu. Statt Sirup kann auch ein Schuss Sprite verwendet werden.

Death of a Ladies‘ Man
Normalerweise kommt bei diesem Cocktail Scotch, amerikanische Whisky, Ahornsirup und Zitronensaft zum Zuge. Für den Drink über den Wolken reichen Scotch, Jack Daniels, brauner Zucker und Schwarztee. Ungefähr die gleichen Mengen der beiden alkoholischen Zutaten in den heißen Tee gießen und dann mit beliebig viel Zucker süßen. Dieser Drink ist auch ideal bei einer Erkältung.

Mojito
Verlangen Sie zwei Becher. In einem vermantschen Sie Zucker, Zitronensaft (kann man in Tütchen kaufen) und Pfefferminzblätter (in Plastiktüte mitnehmen, braucht kaum Platz). Geben Sie Rum und Eis hinzu. Fertig.

Und was für flugtaugliche Rezepte kennen Sie? Erzählen Sie uns davon in den Kommentarspalten.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.