Letzte Aktualisierung: um 18:08 Uhr
Partner von  

Streit mit Piloten

Ryanair will Basis in Hahn zum November schließen

Der Billigflieger droht, in Hahn und voraussichtlich auch in Berlin-Tegel und Weeze seine Basen zu schließen. Für weitere deutsche Flughäfen kündigt Ryanair Entlassungen an.

Frankfurt-Hahn Airport/Facebook

Ryanair-Jet am Flughafen Hahn: Immens wichtig für den Airport.

Der Standort hat Tradition: 2002 gründete Ryanair am Flughafen Hahn ihre zweite Basis in Kontinentaleuropa und bewarb sie trotz 125 Kilometern Distanz als Frankfurt-Hahn. 18 Jahre später steht der irische Billigflieger nun kurz davor, die Basis zu schließen.

Nachdem Ryanairs deutsche Piloten einen Krisentarifvertrag mehrheitlich abgelehnt hatten, drohte die Fluglinie schon am Montag (20. Juli) mit der Schließung von deutschen Basen. Am Dienstag teilte Ryanair-Tochter Malta Air, über welche die Piloten in Deutschland angestellt sind, nun mit, die Basis in Hahn werde zum 1. November geschlossen.

Auch Berlin-Tegel und Weeze vor dem Aus

Doch damit nicht genug: «Voraussichtlich» will Ryanair vor dem Start des Winterflugplans die Standorte Berlin-Tegel und Weeze ebenfalls schließen, heißt es in einem Schreiben an die Piloten, das aeroTELEGRAPH vorliegt.

Für Frankfurt, Köln und Berlin-Schönefeld erklärt der Billigflieger, man habe dort deutlich zu viele Piloten und plane Massenentlassungen, sobald die Schließung der anderen Basen erledigt sei. An den Flughäfen in Karlsruhe und Memmingen gebe es einen kleineren Überhang, den man vor Beginn des Wintersabbauen werde.

Hahn und Weeze ohne Ryanair in Not

Ryanair gibt erneut der Gewerkschaft VC Cockpit die Schuld und wirft ihr vor, die ausgehandelte Einigung selber hintertrieben zu haben. Die Gewerkschaft fordert den Billigflieger derweil auf, an den Verhandlungstisch zurückzukehren. VC Cockpit zeigte unter anderem sich unzufrieden damit, dass Malta Air zwar die Gehälter bis ins Jahr 2024 senken will, aber nur bis März 2021 Beschäftigungsgarantien geben möchte.

Besonders für die Flughäfen Hahn und Weeze wäre es ein harter Schlag, würden die Basen wirklich geschlossen. An beiden Airports stellt Ryanair den Großteil des Passagierflugverkehrs.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.