Letzte Aktualisierung: um 21:53 Uhr
Partner von  

Börsenbewertung

Ryanair ist doppelt so viel wert wie Lufthansa

Wer macht den besseren Job: Michael O'Leary, Willie Walsh oder Carsten Spohr? Die Börse hat eine klare Meinung zu Ryanair, IAG und Lufthansa. Eine Momentaufnahme.

Börsenkurse: Ein Gradmesser für den Firmenwert.

Die Börsianer lieben Weisheiten. Eine davon lautet: «Der Markt hat immer recht.» Sie besagt, dass an der Börse alle Teilnehmer vollständig informiert sind und sich so korrekte Preise bilden. Ein Aktienkurs spiegele also den korrekten Wert eines Unternehmens.

Was heißt das in Bezug auf Fluggesellschaften? Vergleicht man die Marktkapitalisierungen (der Wert aller Aktien zusammengerechnet und damit des Unternehmens), zeigen sich gigantische Unterschiede. Trotz aller Schwierigkeiten bewerten die Anleger Ryanair an der Börse mit 13,7 Milliarden Euro. Die irische Billigairline ist damit mehr wert als British-Airways- und Iberia-Mutter IAG, die es auf 13,1 Millarden bringt.

Air France-KLM schlecht bewertet

Lufthansa wird von den Investoren gar nur mit 6,3 Milliarden Euro eingestuft – also auf weniger als die Hälfte von Ryanair. Es ist auch nur wenig mehr als Easyjet, die es auf 5,6 Milliarden bringt. Trotz allem gehen die Börsianer mit anderen Fluggesellschaften noch härter ins Gericht. Air France-KLM wird von den Börsianern nur mit 3,4 Milliarden bewertet (siehe Grafik).

Natürlich ist das aber nur eine Momentaufnahme und ein Hinweis auf den Wert von Fluggesellschaften. So leiden beispielsweise international ausgerichtete Fluggesellschaften wie Lufthansa, IAG oder Air France-KLM aktuell viel stärker unter der Coronavirus-Epidemie als Ryanair oder Easyjet. Darauf reagieren die Aktienkurse rasch und mitunter auch etwas zu stark. Das wird über die Zeit auch wieder korrigiert.

Aktueller, aber nicht korrekter Wert

Die Marktkapitalisierung zeigt aber immerhin den aktuellen Wert, den man für eine Übernahme zahlen müsste. Das heißt nicht, das das auch immer der korrekte Wert ist. Oder um es mit einer anderen Weisheit von Investmentguru Warren Buffett zu sagen: «Reich wird, wer in Unternehmen investiert, die weniger kosten, als sie wert sind»



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.