Letzte Aktualisierung: um 14:11 Uhr
Partner von  

Ausbau in Mexiko

Regionalairline TAR startet Flüge ins Ausland

Mexiko wird TAR Transportes Aéreos Regionales zu klein. Die Fluglinie baut ihre Flotte und das Streckennetz aus. Sie plant Regionalflüge ins Ausland.

TAR

Embraer E145 von TAR: Die Flotte wächst auf 10 Flugzeuge.

Nomen est Omen: Bislang konzentrierte sich TAR Transportes Aéreos Regionales ganz auf den Inlandsverkehr. Die 2011 gegründete Fluglinie flog mit ihren drei Embraer E145 insgesamt 12 Städte in Mexiko an. Doch nun baut sie kräftig aus.

Seit Mitte Juli steuert TAR 20 Zeile im Land an. Und auch das genügt dem Management noch nicht. Nächsten Februar März will es Füge in die USA starten. Geplant sind aber keine Verbindungen zwischen Metropolen, sondern von kleineren mexikanischen Städten zu wichtigeren Flughäfen in den USA. Eine Verbindung ist beispielsweise Hermosillo – Phoenix. «Es sind Regionalflüge mit kleinen Flugzeugen», so Verkaufschef Gil Calzadías Carbajal zur Zeitung El Financiero.

Flotte von TAR wird auf 10 Embraer ausgebaut

Dazu werden nochmals zwei Embraer E145 gekauft. Nicht nur die Bundesstaaten Arizona, Kalifornien und Texas sollen 2016 aber neu bedient werden. Auch Flüge nach Belize, in die Dominikanische Republik, sowie nach Guatemala, Kuba und Panama sind geplant. In fünf Jahren soll die Flotte dann 15 Flieger umfassen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.